Jörg Paul Müller

Jörg Paul Müller

Jörg Paul Müller, born on 16 September 1938 in St. Gallen, has prosecuted his legal and sociological studies at the Universities of Geneva and Berne, before directing himself to the Harvard Law School, where he graduated with a Master of Law degree. In 1964, he obtained his doctorate with a treatise on “Die Grundrechte der Verfassung und der Persönlichkeitsschutz des Privatrechts” (in: Abhandlungen zum schweizerischen Recht. N. S. vol. 360), Bern: Stämpfli, 1964), and in 1971 he handed in his habilitation thesis, entitled “Vertrauensschutz im Völkerrecht” (Köln: Heymann, 1971), both at the University of Berne. Soon he became an ordinary professor for public law and legal philosophy in Berne, and he also was a lecturer for constitutional law, state theory and political philosophy at the Universities of Freiburg (Switzerland), Basel, St. Gallen and at the Federal Technical University in Zurich (ETHZ).

Selected Works of the Author

Jörg Paul Müller: Die Grundrechte der Verfassung und der Persönlich­keits­schutz des Privatrechts (Dissertation Universität Bern 1964); Idem: Ele­mente einer schweizerischen Grundrechtstheorie, Bern: Stämpfli & Cie AG, 1982; Idem: Demo­kratische Gerechtigkeit – Eine Studie zur Legi­timi­tät rechtlicher und poli­tischer Ordnung, München: Deutscher Taschen­buch Verlag, 1993, pp. 9-38; Idem: Die demokratische Verfas­sung – Zwi­schen Verständi­gung und Revolte, Zürich: Neue Zürcher Zeitung, 2002, pp. 13-46; Idem: Die demokratische Verfassung – Wie Menschen sich in einer Gesell­schaft selbst bestimmen, Zürich: Neue Zürcher Zeitung, 2nd ed. 2009; Idem: Der politische Mensch – Menschliche Politik, in: Jahrbuch des öffent­­lichen Rechts der Gegenwart, N. S. vol. 37 (1988), pp. 1 ss., ed. Peter Häberle, Tübin­gen: J. C. B. Mohr, 1988; Idem: Versuch einer diskursethi­schen Begrün­dung der Demokratie, in: Im Dienst an der Gemeinschaft, Fest­schrift für Dietrich Schindler zum 65. Geburtstag, ed. Walter Haller, Alfred Kölz, Georg Müller and Daniel Thürer, Basel: Helbing & Lichten­hahn, 1989, pp. 617 ss.; Idem: „Responsive“ government – Verantwortung als Kommunikations­problem, in: Zeitschrift für schweizerisches Recht, N. S. vol. 14 (1995), pp. 3 ss., Basel: Helbing & Lichtenhahn, 1995; Idem: Men­schen­rechte als norma­tiver Kern globaler Politik, in: Der politische Mensch, menschliche Politik, Demo­kratie und Menschenrechte im staat­lichen und globalen Kontext, Basel/ München: Helbing & Lichtenhahn/ C. H. Beck, 1999, pp. 118 ss.; Idem: Rechtsphilosophie und Verfassungs­philo­sophie in der Demokratie, in: Staats- und Verfassungstheorie im Span­nungs­feld der Disziplinen, ed. Philippe Mastronardi, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, supplementary vol. 105, Stutt­gart: Franz Steiner, 2004.