Oral History

Im November 2017 erschien im hep Verlag Bern das folgende Werk von Prof. em. Dr. Jens Drolshammer: «Internationalisierung der schweizerischen Rechtskultur nach 1945 Gespräche mit Zeitzeugen – ein phänomenologisches Erkundungsbuch». Angesichts des methodischen Ansatzes spricht der Autor im Buch von einer «Oral History» (siehe z.B. S. 28).

Bis zum Zeitpunkt der Publikation des erwähnten Buchs von Prof. em. Dr. Jens Drolshammer sind unter der Leitung von Prof. Dr. Alfred Messerli über den grössten Teil der 43 Gespräche, die dem Buch zugrunde liegen, vollständige Transkripte erstellt worden. Die restlichen Transkripte werden bis Ende 2017 vorliegen. Anschliessend werden die Transkripte den Gesprächsteilnehmerinnen und Gesprächsteilnehmern zur Kontrolle und redaktionellen Bearbeitung unterbreitet. Nach Vorliegen der bearbeiteten Fassungen wird über die Art und Weise der Veröffentlichung entschieden. Anzustreben ist eine Veröffentlichung auf dieser, für die Öffentlichkeit zugänglichen Website. Die Publikation auf der Website hängt selbstverständlich von der Zustimmung der Gesprächsteilnehmerinnen und Gesprächsteilnehmer ab. Davon unabhängig werden die Gespräche (Audiodateien und Transkriptionen) auf dem Rechner der Universität Zürich gespeichert. Damit wird der Forderung des SNF und der Universität Zürich Genüge getan, alle erhobenen und gewonnenen Daten für spätere Forschungen bereitzuhalten. Die Zugänglichkeit auf die Daten auf dem Unirechner wird auf die Gesprächsteilnehmerinnen und Gesprächsteilnehmer sowie auf Forscherinnen und Forscher beschränkt.

Das Buch kann über den folgenden Link beim hep Verlag Bern bestellt werden: http://www.hep-verlag.ch/internationalisierung.

Hier geht es zum Buchprospekt.